Leader Linz mit 5:3-Sieg in Bozen

26. November 2015, 23:58
1 Posting

Tabellenführer setzt sich in Südtirol durch. Innsbruck verliert gegen Fehervar

Bozen/Innsbruck – Tabellenführer Black Wings Linz ist in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) erfolgreich in sein Auswärtswochenende gestartet. Die Linzer setzten sich vier Tage nach ihrer 10:0-Demonstration gegen Schlusslicht Olimpija Ljubljana beim Mittelständler HCB Südtirol mit 5:3 (3:0,1:1,1:2) durch. Der Vorsprung auf den ersten Verfolger, Titelverteidiger Red Bull Salzburg, beträgt damit vorerst drei Punkte.

Die Black Wings glänzten auch in Bozen mit hoher Effizienz. Torjäger Andrew Kozek (11.), Routinier Robert Lukas (12.) und Verteidiger Sebastien Piche (18./PP) sorgten bereits im ersten Drittel etwas entgegen dem Spielverlauf für eine klare Führung. Die weiteren Linzer Treffer erzielten Jason Ulmer (39.) und Daniel Oberkofler mit einem Schuss ins bereits leere Tor (60.). Am Freitagabend (19.15 Uhr) gastieren die Oberösterreicher beim HC Innsbruck.

Die Innsbrucker mussten gegen Fehervar einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Mit einem 1:2 nach Penaltyschießen setzte es die fünfte Niederlage in Serie. Der Rückstand auf die Top 6 beträgt bereits elf Punkte. In den jüngsten vier Runden gelangen dem HCI nur vier Treffer, der einzige zur Führung durch Hunter Bishop (21.) war gegen Fehervar zu wenig. Die siebentplatzierten Ungarn hatten im Penaltyschießen den längeren Atem. (APA, 26.11.2015)

Ergebnisse der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) vom Donnerstag – 24. Runde:

HC TWK Innsbruck – Fehervar AV19 1:2 n.P. (0:0,1:0,0:1-0:0,0:1). Innsbruck, 1.200 Zuschauer. Tore: Bishop (21.) bzw. Koger (51.), Francis (entscheidender Penalty). Strafminuten: 10 bzw. 26

HCB Südtirol – Black Wings Linz 3:5 (0:3,1:1,2:1). Bozen, 2.004. Tore: Foster (25., 56.), Saviano (48.) bzw. Kozek (11.), R. Lukas (12.), Piche (18./PP), Ulmer (39.), Oberkofler (60./EN). Strafminuten: 2 bzw. 10

Share if you care.