Start-up will Teegetränk in Deutschland servieren

26. November 2015, 16:16
30 Postings

Das Wiener Start-up "all i need" will mit Schwarmfinanzierung hierzulande bekannter werden und den deutschen Markt erobern

Wien – Ob "all i need" seinem Namen gerecht wird, muss sich erst weisen. Das gleichnamige Wiener Start-up will jedenfalls ein österreichisches Bio-Grünteegetränk über Österreichs Grenzen hinaus servieren. Vergangenen Donnerstag startete man zu diesem Zweck die zweite Crowdinvesting-Runde. Dort zumindest kam die Idee an. Nach drei Stunden erreichten die Gründer die Funding-Schwelle von 50.000 Euro. Rund 24 Stunden später investierten knapp 60 Investoren 120.000 Euro. Die Finanzierungsphase läuft noch bis Mitte Dezember.

Schon im Vorjahr lukrierten die Erfinder, Tom Miksits und Alex Jiresch, rund 200.00 Euro via Crowdfunding. Mit der derzeitigen Finanzierungsrunde, die noch bis Mitte Dezember läuft, will das Wiener Unternehmen die Bekanntheit in Österreich steigern und den deutschen Markt erobern.

Im August 2010 fing alles an: mit der Idee der beiden Freunde Alex Jiresch und Tom Miksits. Insgesamt konnte das junge Start-up aus Wien rund 3,5 Millionen Einheiten des veganen Bio-Grünteegetränks verkaufen. Es folgte der Sprung mit Listungen im Sortiment von Merkur, Billa, Interspar, Spar Gourmet und kürzlich auch bei der Drogeriekette dm. Aktuell wird das Fairtrade-Erfrischungsgetränk in mehr als 3.500 Verkaufsstellen vertrieben. (red, 26.11.2015)

  • Bio, fairtrade, vegan und schaut auch noch schick aus: Das Getränk vereint alles, was das Lifestyle-Herz zum Schlagen bringt.
    foto: hersteller

    Bio, fairtrade, vegan und schaut auch noch schick aus: Das Getränk vereint alles, was das Lifestyle-Herz zum Schlagen bringt.

Share if you care.