Ehefrau getötet und Foto auf Facebook gezeigt: Mann in Florida schuldig gesprochen

26. November 2015, 09:56
13 Postings

Dem Verurteilten droht lebenslange Haft

Miami – In Florida ist ein Mann verurteilt worden, der vor zwei Jahren seine Frau getötet und Bilder ihrer Leiche auf Facebook veröffentlicht haben soll. Der 33-Jährige sei am Mittwoch von einer Geschworenenjury des Mordes für schuldig befunden worden, berichtete der "Miami Herald" unter Berufung auf Gerichtsangaben.

Der Mann hatte die 26-Jährige demnach im August 2013 bei einem heftigen Streit mit acht Schüssen aus einer Pistole getötet. Vor Gericht hatten seine Anwälte argumentiert, dass er damals aus Selbstverteidigung gehandelt habe. Das Foto der Leiche war seinerzeit erst nach Stunden aus dem sozialen Netzwerk entfernt worden.

Das Strafmaß wird am 11. Jänner verkündet. Dem Verurteilten droht lebenslange Haft. "Keine Familie sollte jemals erleben müssen, wie ihre Tochter getötet und dann wie eine makabre Trophäe weltweit im Internet zur Schau gestellt wird", schrieb Staatsanwältin Katherine Fernandez Rundle in einer Mitteilung nach dem Urteil. (APA, dpa, 26.11.2015)

Share if you care.