Luxair-Flugzeug verlor Teil der Triebwerksabdeckung

25. November 2015, 15:59
17 Postings

Pilot merkte nichts und flog weiter nach London

Luxemburg – Ein Flugzeug der luxemburgischen Gesellschaft Luxair hat am Mittwoch beim Start in Luxemburg ein Teil der Triebwerksabdeckung verloren. Nach Angaben des Unternehmens hatte sich bei dem Propellerflugzeug vom Typ Bombardier Q400 ein weniger als ein Quadratmeter großes Stück der Verkleidung des linken Triebwerks gelöst. Die Ursache dafür sei unklar, sagte der Sprecher von Luxair.

Der Pilot habe nicht gemerkt, dass er das Teil verloren hatte und sei weitergeflogen. "Der Flug und die Landung in London-City verliefen problemlos", hieß es in der Mitteilung von Luxair. Die Sicherheit der Fluggäste sei "zu keinem Zeitpunkt" gefährdet gewesen. Ende September hatte eine Luxair-Maschine des gleichen Typs auf dem Flughafen Saarbrücken beim Start eine Bauchlandung hingelegt, weil das Fahrwerk zu früh eingezogen worden war. (APA/dpa, 25.11.2015)

Share if you care.