Zwei Geisterspiele für Dynamo Kiew

25. November 2015, 14:02
posten

Dragovic-Klub für Fan-Vergehen bestraft

Kiew/Nyon – Der ukrainische Fußball-Meister Dynamo Kiew muss sein entscheidendes Champions-League-Gruppenspiel in zwei Wochen gegen Maccabi Tel Aviv (9. Dezember) ohne Zuschauer austragen. Der Klub von ÖFB-Teamverteidiger Aleksandar Dragovic wurde wegen rassistischen Verhaltens seiner Fans und Unruhen im Duell mit Chelsea (20. Oktober) zu zwei "Geisterspielen" verurteilt. Das gab die UEFA am Mittwoch bekannt.

Dazu muss Kiew 100.000 Euro Strafe zahlen. Sollten sich die Vorfälle wiederholen, müssen die Ukrainer auch ein drittes Europacup-Heimspiel vor leeren Rängen austragen. Mit einem Sieg im abschließenden Gruppe-G-Spiel gegen Tel Aviv würde Dynamo ins Champions-League-Achtelfinale einziehen. Der Zuschauerausschluss gilt danach auch noch für die erste K.o.-Runde. (APA/Reuters, 25.11.2015)

Share if you care.