Mozilla will den Firefox schlanker machen

25. November 2015, 17:22
47 Postings

Wenig genutzte und veraltete Funktionen werden gestrichen – Alte Themes und Tab-Gruppen weg

"Go Faster" heißt das aktuell von Firefox vorgegebene Motto für die Entwicklung seines Browsers. Und in diesem Sinne will man nun offenbar auch die Codebasis verschlanken, wie Venturebeat aufgespürt hat.

Themes

Laut dem Bericht sei etwa die Entfernung des Support für die klassischen Browser-Themes vorgesehen. Diese erlauben einen tiefgreifenden Eingriff in den Look des Browser, benutzen aber das von Mozilla entwickelte XUL, dessen man sich langfristig ebenfalls entledigen will. Als Alternative gibt es schon länger die Möglichkeit schlanke Themes zu entwickeln, die aber eben auch weniger Raum für optische Anpassungen bieten.

Tab-Gruppen

Ebenfalls auf der Abschlussliste sind die sogenannten Tab-Gruppen. Einst groß beworben, hat diese Funktion bei den Nutzern nur wenig Anklang gefunden. Dieses Experiment, wie es Firefox-Chefentwickler Dave Camp nennt, werde man nun beenden. Immerhin stehe der damit verbundene Wartungsaufwand in keinem Verhältnis zur realen Nutzung.

Entwicklung

Die beiden Funktionen werden wohl auf Sicht nicht die einzigen bleiben, die der Schlankheitskur von Mozilla zum Opfer fallen. Immerhin hofft das Unternehmen damit den Firefox nicht nur flotter und ressourcenschonender zu machen, auch soll auf diese Weise die weitere Entwicklung vereinfacht werden. (apo, 25.11.2015)

  • Artikelbild
    grafik: mozilla
Share if you care.