Eon kehrt mit "Einfachstrom" nach Österreich zurück

25. November 2015, 19:41
40 Postings

Deutscher Energieriese hat Privathaushalte und Gewerbebetriebe im Visier. Bis Ende 2016 will man mindestens 10.000 Kunden haben

Wien – Der deutsche Energieversorger Eon will Österreichs Strom- und Gasmarkt aufmischen. Mit der Diskontmarke "Einfachstrom", die in Deutschland "E wie einfach" heißt, will Eon ab Dezember von der steigenden Wechselbereitschaft in Österreich profitieren. "Wir werden nicht immer und jederzeit der billigste Anbieter sein, aber doch unter den Top drei, schlechtestenfalls unter den Top fünf zu finden sein", sagte der Geschäftsführer des Unternehmens, Oliver Bolay, am Mittwoch in Wien.

Die genauen Konditionen zum Markteintritt, der am 1. Dezember mit einem Stromprodukt und irgendwann im ersten Halbjahr 2016 mit einem Gasangebot erfolgen soll, werden abhängig von der Reaktion des Mitbewerbs festgelegt. Fix sei, dass die Erstkunden bei Strom mit einem 50-prozentigen Rabatt auf den Energieanteil der Jahresstromrechnung rechnen können, sagte Bolay.

Privathaushalte im Fokus

Im Fokus hat das Unternehmen mit Sitz in Köln Privathaushalte und kleine Gewerbebetriebe. Industriekunden, die Eon früher in Österreich mit einer eigenen Vertriebsmannschaft betreute, sind aufgrund der geringen Margen kein Thema mehr. Das ist auch mit ein Grund, warum Eon schon vor längerer Zeit angekündigt hat, sich per Jahresende aus dem Großkundengeschäft in Österreich zurückzuziehen.

Vom Mitbewerb, das sind in Österreich rund 140 Stromlieferanten beziehungsweise etwa 30 Gasanbieter, will sich die Eon-Tochter "Einfachstrom" durch ein simples Wechselangebot unterscheiden. "Der Kunde soll von der Komplexität, die mit jedem Wechselvorgang verbunden ist, nichts merken", sagte Bolay.

Der Strom, den man in Österreich vertreiben wolle, stamme aus Wasserkraftwerken in Norwegen und sei somit hundertprozentig ökologisch. Mit potenziellen Lieferanten aus Österreich sei man sowohl bei Strom als auch bei Gas im Gespräch. Service und Kundennähe biete man über eine speziell für Österreich konzipierte Website und ein lokales Callcenter mit Sitz in Brunn am Gebirge in Niederösterreich. Ziel seien mindestens 10.000 Stromkunden bis Ende 2016. (Günther Strobl, 25.11.2015)

Share if you care.