Die beliebtesten Skigebiete 2015/2016

26. November 2015, 15:08
25 Postings

Ein Skireiseveranstalter hat seine Kunden gefragt, welches Skigebiet sie in der kommenden Skisaison bevorzugen. Österreich ist vorne mit dabei

Frankreichs Skigebiete La Plagne und Les 3 Vallées erhielten von Europas Skiurlaubern die Bestnoten. Platz drei ging an Sölden in Österreich. Das ergab die Auswertung der Kundenumfragen des Skireiseveranstalters SnowTrex, an denen in den vergangenen fünf Saisonen rund 40.000 Kunden aus acht Nationen teilnahmen.

Platz 1 geht an Frankreich

Skigebiet, Bewertung, Weiterempfehlungsrate in Prozent

  1. La Plagne, 9,65, 96
  2. Les 3 Vallées, 9,58, 95
  3. Sölden, 9,50, 96
  4. Silvretta Arena (Ischgl), 9,50, 97
  5. Tignes, 9,50, 94
  6. Zillertal (6 Skigebiete), 9,40, 98
  7. Val di Fiemme-Obereggen, 9,32, 92
  8. Avoriaz, 9,30, 96
  9. Stubaier Gletscher, 9,30, 93
  10. Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang, 9,23, 98

Das Skigebiet wurde anhand einer Skala von 1=Flop bis 10=Top benotet. Erhielten Skigebiete die gleiche Skigebietsnote, entschied sich die Platzierung nach der Weiterempfehlungsrate. Als Datengrundlage dienten die Bewertungen von 250 Skigebieten in ganz Europa, die mindestens 50 Skigebietsbewertungen in der Saison 2014/2015 und mindestens 250 Skigebietsbewertungen in den letzten fünf Saisons vorzuweisen hatten.

foto: philippe royer
La Plagne

La Plagne

Skifahren wie Gott in Frankreich! Mit dem Skipass "Domaine La Plagne" können Sie 127 Pisten mit einer gesamten Länge von 225 km und 93 Liftanlagen zwischen 1.250 und 3.250 m Höhe nutzen. Unbestrittener Höhepunkt ist die 15 km lange Abfahrt vom Bellecôte-Gletscher nach Montchavin – über sagenhafte 2.000 Höhenmeter!

Les 3 Vallées

Die "3 Vallées" bestehend aus dem Belleville-, Courchevel- und dem Méribeltal bilden zusammen das größte zusammenhängende Skigebiet der Welt mit einer Höhe bis zu absolut schneesicheren 3.300 m. Hochalpine Kulisse, außergewöhnlich lange und variantenreiche Abfahrten sowie ein sehr großes Angebot an Freeridemöglichkeiten und Snowparks machen das Gebiet unvergleichlich.

foto: hochkönig tourismus gmbh
Hochkönig

Hochkönig

Das Skigebiet rund um den Hochkönig (2.941 m) besticht durch seine 112 km bestens präparierten, breiten Pisten und ein atemberaubendes Panorama. Es ist sowohl für Kinder und Anfänger als auch für Profis geeignet, denn es bietet ein breites Spektrum an Pisten. Den größten Teil bilden dabei mittelschwere Abfahrten.

Silvretta Arena (Ischgl)

Mit dem "VIP-Skipass" eröffnet sich Ihnen ein einzigartiges Erlebnis auf insgesamt 238 Pistenkilometern (zusätzlich 15 km Skirouten) mit 41 Liftanlagen auf einer unglaublichen Höhe von bis zu 2.872 m. Dank dieser Höhenlage und dem perfekten Ausbau von modernen Beschneiungsanlagen ist Ihnen hier von November bis Mai Schneesicherheit hoch 10 geboten. Seit der Wintersaison 2014/2015 erwartet Wintersportler in Ischgl übrigens ein weiteres Highlight: die neue Pardatschgratbahn ist nun in Betrieb!

foto: sölden / rudi wyhlidal
Sölden

Sölden

Der Skipass "Sölden" eröffnet Ihnen erstklassige 144 Pistenkilometer auf 1.350 – 3.340 m Höhe, die von 36 modernen Liftanlagen erschlossen werden. Im Winter gehört Sölden mit zum Besten, was der Alpenraum zu bieten hat. Als einziges der Gletscherskigebiete in Österreich sind hier gleich drei Dreitausender-Gipfel perfekt mit Liften erschlossen.

Stubaier Gletscher

Das Skigebiet "Stubaier Gletscher" (1.750 – 3.210 m) ist mit 62 km Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade (inkl. Skirouten) sowie 26 Liftanlagen das größte Gletscherskigebiet Österreichs. Neu ist seit dem Winter 14/15 die Eisgrotte mit Erlebnispfad nahe der Bergstation Eisgrat (Eintritt nicht im Skipass enthalten).

Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang

Mit dem Skipass "Skicircus Saalbach Hinterglemm Fieberbrunn" fährt der Skiurlauber ab Dezember 2015 im neuen Liftverbund "Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn" nahtlos auf sagenhaften 270 Pistenkilometern (inkl. Skirouten). Unter dem Motto "Zwei Länder, eine Bahn" gehört die Verbindung zwischen dem Skicircus und Fieberbrunn mit insgesamt 70 Aufstiegshilfen sowie einer riesigen Pistenauswahl zu den größten Skigebieten der Welt.

foto: zillertal arena
Zillertal

Zillertal

Mit dem "Zillertaler Superskipass" hat man die Wahl zwischen 506 Pistenkilometern in Hochfügen, am Spieljoch, in Hochzillertal, in der Zillertal Arena (Zell, Gerlos, Königsleiten, Wald, Krimml u. Gerlosstein), am Penken, am Ahorn, am Horberg und in der Ski- und Gletscherwelt Zillertal 3000 (Finkenberg, Eggalm, Rastkogl, Hintertuxer Gletscher). Alle Skigebiete sind über einen kostenlosen Bus- und Bahnpendel vorbildlich miteinander verbunden.

Livigno

115 Pistenkilometer, 30 Liftanlagen und herrlich weite Pisten – das bietet Ihnen der Skipass "Livigno"! Durch die hohe Lage zwischen 1.816 und 2.798 m sowie zahlreichen Beschneiungsanlagen ist das Gebiet sehr schneesicher. Die Pisten erstrecken sich auf beiden Seiten des Tales, so dass man immer in der Sonne fahren kann.

Arlberg

Der Arlberg (1.304 – 2.811 m) gehört zu den schneesichersten Regionen des gesamten Alpenraumes. In Kombination mit modernsten Beschneiungsanlagen sind ausgezeichnete Pistenverhältnisse garantiert. Pisten insgesamt: 347 km. (red, 26.11.2015)

Share if you care.