Android Studio 2.0: "Instant Run" verspricht umgehendes Testen

    24. November 2015, 12:09
    5 Postings

    Erster Preview der nächsten Generation der Entwicklungsumgebung für Android veröffentlicht

    Über viele Jahre war Eclipse die offiziell von Google empfohlene Entwicklungsumgebung. Mitte 2013 folgte dann die Kehrtwende: Mit Android Studio bietet Google seitdem ein eigenes IDE für das mobile Betriebssystem an, und dessen Entwicklung macht nun einen großen Schritt nach vorne.

    Instant Run

    Im Rahmen des derzeit laufenden Android Developer Summit kündigte Google eine erste Preview-Version von Android Studio 2.0 an. Dessen herausragende Neuerung ist ein Feature namens "Instant Run". Damit können Code-Änderungen praktisch umgehend auf einem Testgerät oder im Emulator sichtbar gemacht werden.

    Ausprobieren

    Das entsprechende Feature funktioniert derzeit noch nicht mit allen Code-Änderungen, soll aber in den kommenden Monaten weiter ausgebaut werden. Instant Run kann über die Einstellungen von Android Studio aktiviert werden, wobei das zugehörige Plugin automatisch installiert wird. Beim ersten Aufruf der Run-Funktion wird die App dann noch wie gewohnt kompiliert, gepackt und installiert. Danach werden die Änderungen dann direkt in die bereits bestehende App gepusht.

    android developers

    GPU Profiler

    Die zweite große Neuerung von Android Studio 2.0 ist der GPU Profiler, der detaillierte Informationen zum Ablauf von OpenGL ES-Animationen bietet. Dieser befindet sich aber noch in einer frühen Entwicklungsphase, wie Google betont.

    Die Preview ist über den Canary-Kanal von Android Studio erhältlich. (apo, 24.11.2015)

    • Artikelbild
      grafik: google
    Share if you care.