Neue Whatsapp-Falle knöpft Opfern 20 Euro monatlich ab

24. November 2015, 10:37
188 Postings

Betrüger vermitteln unter dem Anschein der Legitimität "Digitalabos" für den Messenger

Eine neue Whatsapp-Falle sorgt für Aufregung. Eine Vielzahl von Nutzern bekommt derzeit einen Hinweis eingeblendet, dass ihr Abo abgelaufen sei. Sie werden auf eine Seite umgeleitet, auf der angeblich eine Verlängerung des Angebots möglich ist. Tatsächlich handelt es sich um eine betrügerische Masche: Die Website läuft auf whatsapp.cm, nicht whatsapp.com, das Abo bringt lediglich mehr Hintergrundbilder, wie "Heise Security" berichtet. Für diese zahlen Opfer der Betrügereien den sagenhaften Preis von 20 Euro monatlich.

Vorsicht angebracht

Das Abo kann aber gekündigt werden, so der "Spiegel". Allerdings sind die 20 Euro für den ersten Monat verloren. Sicherheitsexperten raten, bei seinem Mobilfunker Sicherheitsoptionen wie ein Verbot von WAP-Billing auszusprechen. Außerdem ist natürlich Vorsicht angebracht, wenn Services plötzlich Gebühren verlangen.

Emoji-Betrug

Zuletzt hatte ein Angebot für mehr "lustig animierte Gratis-Emojis" für Aufsehen gesorgt. Wer den Anweisungen auf Whatsapp folgte, schloss letztlich ein Abo über zwölf Euro wöchentlich ab – und dafür gab es nicht einmal neue Emojis. Der Verband der Internetwirtschaft (Eco) warnte vor dieser Abzocke. Beim Mobilfunker können Betroffene wohl eine Rückbuchung veranlassen. Auch bei der Bank kann man den Betrag zurückholen lassen. (red, 24.11.2015)

  • Eine neue Whatsapp-Betrugsmasche sorgt für Ärger.
    foto: apa/dpa/müller

    Eine neue Whatsapp-Betrugsmasche sorgt für Ärger.

Share if you care.