Polizei: Palästinenser rammte Israelis mit Auto

24. November 2015, 10:36
11 Postings

Palästinensischer Terrorist wird nun in israelischem Krankenhaus behandelt

Jerusalem – Bei einem erneuten gewaltsamen Übergriff im von Israel besetzten Westjordanland sind am Dienstag drei Israelis verletzt worden. Der Angriff sei von einem Palästinenser verübt worden, der zwei Soldaten und einen Polizisten mit einem Auto auf einer Straße südlich von Nablus gerammt habe, teilte die Polizei mit.

Die Israelis hätten leichte Verletzungen erlitten und seien noch an Ort und Stelle von Rettungskräften versorgt worden. Der Angreifer sei "unschädlich gemacht" worden. Er werde in einem Krankenhaus behandelt, teilte die Armee mit, ohne nähere Angaben zu seinem Gesundheitszustand zu machen.

Seit Anfang Oktober ist die Lage in Israel und im Westjordanland äußerst angespannt. Palästinenser verübten Dutzende Attacken auf Israelis, zumeist mit Stichwaffen, aber auch mit Autos oder Schusswaffen. 17 Israelis und ein US-Bürger wurden bei diesen Angriffen getötet. Ein Eritreer wurde von Israelis getötet, weil sie ihn für einen Täter hielten. Auf palästinensischer Seite wurden 92 Menschen getötet, darunter zahlreiche Angreifer.

Am Dienstag traf US-Außenminister John Kerry in Israel ein. Bei seinem Besuch will er in Unterredungen mit dem israelischen Regierungschef Benjamin Netanyahu in Jerusalem und mit dem palästinensischen Präsidenten Mahmoud Abbas in Ramallah auf eine Beruhigung der Lage drängen. Dabei soll es um praktische vertrauensbildende Schritte gehen.

  • Der Tatort.
    foto: afp photo / ahmad gharabli

    Der Tatort.

Share if you care.