Prinz Charles: Dürre in Syrien ist eine Ursache für Bürgerkrieg

23. November 2015, 14:26
18 Postings

Britischer Thronfolger hält Konflikt für Folge von Umweltbedingungen

London – Eine schwere Dürre in Syrien ist nach Ansicht von Prinz Charles eine der Ursachen für den Bürgerkrieg in Syrien. "Es gibt sehr gute Hinweise, dass eine der hauptsächlichen Gründe für dieses Grauen in Syrien in der Tat eine Dürre war, die etwa fünf oder sechs Jahre dauerte", sagte der britische Thronfolger in einem Interview des Senders Sky News (Montag).

Die Trockenheit habe dazu geführt, dass sehr viele Menschen ihr Land verließen und in die Städte strömten, die bereits mit Flüchtlingen aus dem Irak überfüllt gewesen seien. Dies habe eine sehr schwierige Situation geschaffen.

Auf die Frage, ob es einen Zusammenhang zwischen Umwelt und Konflikten gebe, antwortete Prinz Charles: "Absolut." Er fügte hinzu: "Erst in den letzten paar Jahren hat das Pentagon damit begonnen, dies zu beachten." Prinz Charles wird zur Eröffnung des Klimagipfels in Paris Ende des Monats eine Rede halten. Er engagiert sich seit langem für den Umweltschutz. (APA, 23.11.2015)

Share if you care.