Til Schweiger springt für Naidoo in die Bresche

23. November 2015, 11:20
194 Postings

Schauspieler kritisiert "sogenannte Leitmedien" für "Terrorismus" gegen Naidoo, der nun doch nicht zum Songcontest fährt

Berlin – Nachdem der Norddeutsche Rundfunk (NDR) den umstrittenen Sänger Xavier Naidoo nun doch nicht für Deutschland zum Eurovision Songcontest (ESC) schickt, stehen die Kritiker in der Kritik. Schauspieler Til Schweiger attackiert in einem Facebook-Posting die "sogenannten Leitmedien". Was von denen gerade "abgezogen wird, das ist eine Form von Terrorismus!".

Schweiger zeigt sich "erschüttert", wie mit Naidoo umgegangen werde, der einer der "liebsten, lustigsten und gutmütigsten Menschen im Showbusiness" sei. Die Medien sollen sich lieber um echte Nazis und "Schwulenhasser" kümmern, der Sänger gehöre gewiss nicht dazu. Schweiger teilte ein Posting des Comedians Michael Mittermeier, der darin ebenfalls die "Hetze", "widerliche Meinungsmache" der Presse kritisiert. (red, 23.11.2015)

  • Schauspieler Til Schweiger: "Was hier gerade von sogenannten Leitmedien abgezogen wird, das ist eine Form von Terrorismus!"
    foto: apa/epa/friso gentsch

    Schauspieler Til Schweiger: "Was hier gerade von sogenannten Leitmedien abgezogen wird, das ist eine Form von Terrorismus!"

Share if you care.