Schwerverletzter Mann auf Parkplatz in Wien-Ottakring gefunden

23. November 2015, 11:00
10 Postings

36-Jähriger mit Kopfverletzungen und Stichwunde – Hintergründe rätselhaft

Wien – Ein schwerverletzter Mann ist am Sonntag auf einem Parkplatz in der Hippgasse in Wien-Ottakring aufgefunden worden. Der 36-Jährige wies Kopfverletzungen und eine Stichwunde auf, berichtete Polizeisprecherin Michaela Rossmann am Montag. Die Hintergründe sind noch rätselhaft.

Der Mann war kurz nach 6.00 Uhr entdeckt worden. "Er ist schwer verletzt und war nicht ansprechbar", sagte die Sprecherin. Beim Opfer handle es sich um einen in Wien wohnhaften Polen. Unter anderem wurde bei dem Mann ein Einstich in der Hüftgegend festgestellt. Das Landeskriminalamt führt die Ermittlungen. (APA. 23.11.2015)

Share if you care.