Fuchs stürmt mit Leicester an die Tabellenspitze

21. November 2015, 16:28
226 Postings

Galavorstellung von Liverpool bei ManCity – Arnautovic siegt mit Stoke City in Southampton – 1:0-Heimerfolg von Chelsea

London – Leicester City mit ÖFB-Teamkapitän Christian Fuchs hat sich am Samstagnachmittag mit einem 3:0-Sieg in Newcastle vorerst an die Spitze der englischen Fußball-Premier-League gesetzt. Einen Punkt vor Manchester United, einen weiteren Punkt dahinter folgen Manchester City und Arsenal.

Wieder einmal war es Jamie Vardy, der Leicester mit dem Führungstor (13. Saisontor) unmittelbar vor der Pause in die Erfolgsspur brachte. Damit stellte der 28-jährige Internationale den zwölf Jahre alten Premier-League-Rekord von Ruud van Nistelrooy ein, der damals ebenfalls in zehn Meisterschaftsspielen en suite getroffen hatte. Für die "Foxes", die erst einmal verloren haben, war es der bereits achte Saisonsieg.

Galavorstellung von Liverpool

Liverpool hat mit einer starken Vorstellung Manchester City als Tabellenführer der englischen Fußball-Premier-League gestürzt. Der 4:1-(3:1)-Auswärtssieg der "Reds" war die bisher beste Leistung unter Neo-Coach Jürgen Klopp.

Überragende Akteure beim 4:1-Erfolg von Liverpool waren die Brasilianer Philippe Coutinho und Roberto Firmino. City-Spieler Eliaquim Mangala (20.) sorgte mit einem Eigentor vor 54.444 Zuschauern für die Gäste-Führung. Coutinho (23.) und Firmino (32.) erhöhten auf 3:0. Nach dem Anschlusstreffer durch Kun Agüero (44.), traf der Slowake Martin Skrtel in der 81. Minute zum Endstand. Liverpool setzte damit den Aufwärtstrend unter Klopp fort und ist nun acht Punkte hinter Leicester Neunter.

Auch Arnautovic spielte durch

Wie Fuchs spielte auch dessen ÖFB-Teamkollege Marko Arnautovic durch und kam mit Stoke City zu einem 1:0-Erfolg in Southampton. Damit liegt Stoke weiter im gesicherten Mittelfeld. Meister Chelsea feierte indes dank eines Tors von Diego Costa in der 64. Minute einen 1:0-Heimsieg über Norwich. Es war erst der vierte Meisterschaftserfolg der nun auf Platz 15 rangierenden "Blues".

Arsenal ging indes im Duell mit West Brom überraschend leer aus. Der Franzose Olivier Giroud brachte die "Gunners" zwar in der 28. Minute in Führung. Doch der Schotte James Morrison (35.) und ein Eigentor des Spaniers Mikel Arteta (40.) sorgten für die Wende zugunsten der Hausherren, die im Finish bei einem verschossenen Elfer von Santi Cazorla (84.) noch einmal um den Sieg zittern mussten.

Glücklicher Sieg für Mancherster United

Bastian Schweinsteiger hat Manchester United in letzter Minute zum Sieg über Watford geführt. Nach dem Schuss des Kapitäns der deutschen Nationalmannschaft in der 90. Minute wurde der Ball von Watford-Stürmer Troy Deeney zum 2:1 ins eigene Goal bugsiert.

Der an der Wade verletzte Sebastian Prödl kam bei Watford nicht zum Einsatz. Memphis Depay hatte den englischen Rekordmeister in der elften Minute mit einer Direktabnahme aus rund sechs Metern in Führung gebracht. In der 87. Minute verwandelte Deeney einen Foulelfmeter zum Ausgleich. (APA, sid, red, 21.11.2015)

Share if you care.