Türkei griff PKK-Stellungen im Nordirak an

21. November 2015, 12:58
18 Postings

23 Ziele in der Nacht auf Samstag bombardiert

Ankara – Türkische Kampfjets haben in der Nacht zum Samstag Stellungen der verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei PKK im Nordirak bombardiert. 23 Ziele seien beschossen worden, erklärte die türkische Armee. Darunter seien Unterkünfte und Materiallager. Auch in der südosttürkischen Provinz Sirnak seien PKK-Stellungen angegriffen worden.

Die Türkei, die USA und die EU haben die PKK, die für einen eigenen Kurdenstaat kämpft, als Terrororganisation eingestuft. Seit Beginn des PKK-Aufstandes 1984 sind mehr als 40.000 Menschen getötet worden. Ein seit März 2013 andauernder Waffenstillstand mit der Türkei war im Juli zusammengebrochen. (APA, 21.11.2015)

Share if you care.