Erste Tests zu Windows 10 Mobile und Lumia 950: "Letzte Chance vertan"

21. November 2015, 11:07
446 Postings

US-Tester sehen bei mobilem Betriebssystem die größten Mängel

Mit Windows 10 Mobile und den beiden Premium-Smartphones Lumia 950 und 950XL hat Microsoft erneut einen ambitionierten Versuch gestartet, sich endlich mehr Relevanz am mobilen Markt zu sichern. Bisher konnte sich der Konzern nicht so recht gegen iOS und Android behaupten. Deshalb war die Erwartung für den neuesten Ableger des mobilen Betriebssystems und den Smartphone-Flaggschiffen umso höher. Wie nun erste Tests zeigen, hat Microsoft wohl erneut seine Chance vertan.

Kein schlechtes Smartphone, aber...

The Verge-Journalist Dan Seifert zeigt sich vom Lumia 950 alles andere als begeistert. An der Performance und der Akkuleistung hat Seifert nichts zu bemängeln, nicht zufriedenstellend ist für ihn allerdings die Verarbeitung des Geräts. Die Kamera – bisher ein Alleinstellungsmerkmal vergangener Lumia-Smartphones – macht laut dem Journalisten gute, aber nicht herausragende Fotos. Etwas enttäuscht zeigt sich Seifert über den doch recht hohen Preis der neuen Lumias – die Preisempfehlung liegt bei 599 Euro.

Größter Mangel: Das Betriebssystem

Die größten Mängel verortet der Tester allerdings beim Betriebssystem selbst. Windows 10 Mobile würde sich "unfertig" anfühlen und gegenüber Windows Phone 8.1 kaum sichtbare Änderungen mit sich bringen. Selbst die neuen Funktionen wie Hello oder Continuum können den Journalisten nicht überzeugen. Sein Urteil: All jene, die auf Windows 10 Mobile und die Lumia-Flaggschiffe gewartet haben, werden enttäuscht sein. Alle anderen glücklich mit ihren Android- oder iOS-Smartphones mit Microsoft-Apps.

Lob für Cortana und Navigations-App

CNET-Journalistin Jessica Dolcourt schreibt in ihrem Test ebenso von einem "enttäuschenden Flaggschiff". Positiv streicht die Journalistin die Kamera, die Sprachassistentin Cortana und die Navigations-App heraus. Große Defizite verortet Dolcourt allerdings beim mangelnden App-Angebot, der neuen Funktion Continuum und dem Design des Geräts.

"Nur für Windows Phone-Fans"

Windows 10 Mobile kann die Journalistin ebenso nicht überzeugen. Es hätte alle Erwartungen untertroffen. Insgesamt ist das Lumia 950 laut Dolcourt ein durchschnittliches Smartphone, das keine iOS- oder Android-Nutzer zum Umstieg bewegen kann. Einzig für Windows Phone-Fans dürfte das Gerät interessant sein.

Neue Funktion ein "großer Fehler"

Peter Bright von Ars Technica ist ähnlicher Meinung wie sein Kollegen. Während Bright die Kamera der Lumia-Smartphones lobt, sieht auch er die größten Mängel beim Betriebssystem. Er berichtet davon, dass Windows 10 Mobile nach wie vor massive Mängel aufweist und er bei seinen Tests etliche App-Abstürze erlebt hat. Auch Hello und Continuum konnten den Journalisten nicht überzeugen. Bright spricht gar von einem "großen Fehler", dass Microsoft statt einem Fingerabdruck- einen Iris-Scanner verbaut hat.

Wird keine neuen Nutzer anlocken

Für den Ars Technica-Journalisten ist das Lumia 950 mit Windows 10 Mobile zwar ein gutes und teures Smartphone, das allerdings keine neuen Nutzer anlocken kann. Bright geht sogar weiter und schreibt, dass Windows Phone seine letzte Chance vertan hat. So hätte es ein "bahnbrechendes" Smartphone benötigt, um der mobilen Microsoft-Plattform endlich mehr Relevanz zu verleihen. Dies ist laut dem Tester einfach nicht gelungen. (dk, 21.11.2015)

  • Die ersten Tester zeigen sich von Windows 10 Mobile und dem Lumia 950 enttäuscht.
    foto: ap/drew

    Die ersten Tester zeigen sich von Windows 10 Mobile und dem Lumia 950 enttäuscht.

Share if you care.