Alte Games in HD: Sony startet heimlich PS2-Emulation auf PS4

20. November 2015, 08:26
91 Postings

Alte "Star Wars"-Klassiker auf der neuen Konsole veröffentlicht – mit technischen Verbesserungen

Eine offizielle Ankündigung blieb bislang aus und auch im Vorfeld hielt sich Sony diesbezüglich bedeckt. Doch mit dem Start des aktuellen Shooters "Star Wars Battlefront" hat der Konzern still und heimlich auch die Emulation von alten PS2-Spielen auf der PlayStation 4 eingeführt.

Ein spezielles "Star Wars"-Bundle bringt neben dem jüngsten "Battlefront" auch drei PS2-Klassiker "Star Wars: Jedi Starfighter", "Star Wars: Racer Revenge" und "Star Wars: Bounty Hunter" sowie den SNES-Oldie "Super Star Wars" mit sich. Dabei handelt es sich aber nicht um überarbeitete Neuauflagen, sondern um Originale, die tatsächlich per Emulation auf der neuen Konsole ausgeführt werden.

Emulation

Anfang 2014 erwähnte Sony dieses Feature erstmals in der Entwicklerdokumentation zum Games-Streaming-Service PlayStation Now. Später sichteten aufmerksame User die Erwähnung von PS2-Classics in der Beta-Phase zur Firmware 3.0. Offiziell kündigte Sony das Feature allerdings nie an.

Wie die Seite Digital Foundry in einer Analyse der alten "Star Wars"-Spiele feststellt, handelt es sich nun aber tatsächlich um eine Emulation der Titel, die allerlei positive Implikationen für die künftige Nutzung alter Klassiker erlaubt. Bereits auf der PS3 ließen sich PS2-Spiele per Emulation nutzen.

digitalfoundry

Alte Games schöner

Ein positiver Effekt der Emulation sei, dass PS2-Spiele auf der PS4 eine deutlich sichtbare Aufwertung der Grafik erhalten. Zwar werden alle 2D-Assets eher unansehnlich auf aktuelle Fernseher-Auflösungen aufgeblasen, doch 3D-Grafiken werden mit der vierfachen Auflösung und je nach Titel potenziell noch höher aufgelöst dargestellt, schreibt Digital Foundry. PS2-Spiele liefen meist nativ mit 512x448 oder 640x448 Pixeln, die getesteten Games auf der PS4 werden nativ mit 1292x896 Pixel ausgeben und aufgrund des alten 4:3-Seitenverhältnisses mit schwarzen Balken links und rechts versehen, bevor sie auf 1080p hochskaliert werden.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt der Emulation sei, dass die betagten Spiele auf der PS4 nicht bloß schärfer, sondern auch flüssiger laufen. "Jedi Starfighter" nutze beispielsweise eine Bildrate von 60fps, was vor 15 Jahren auf der alten Hardware nicht möglich war.

Keine PS3-Spiele

Abzuwarten bleibt, ob Sony nun weitere PS2-Titel auf der PS4 emulieren lässt und die Funktion offiziell für weitere Werke ankündigt, oder es bei einzelnen Projekten belässt. Bereits ausgeschlossen wurde hingegen die Emulation von alten PS3-Spielen auf der PS4. Aufgrund des Architekturwechsels von der komplexen CELL-Plattform auf X86-Prozessoren seit dies technisch nicht möglich. Somit bleibt es wohl bei HD-Remakes einzelner Titel für die neue Hardware-Generation.

Unterdessen führte Microsoft auf der Xbox One die Emulation von ausgewählten Xbox-360-Spielen ein. Seit dem letzten Firmware-Update im November können Spieler zum Start bereits mehr als 100 alte Games in Originalqualität auf der XBO nutzen. (zw, 20.11.2015)

  • Artikelbild
    foto: sony / digital foundry
  • Artikelbild
    foto: sony / digital foundry
Share if you care.