IBM Deutschland will 2.500 Stellen streichen

19. November 2015, 19:26
3 Postings

IBM im Strukturwandel – Weniger Hard- mehr Software

Armonk – IBM will nach Gewerkschaftsangaben in Deutschland massiv Stellen abbauen. Die Streichung von 2.500 der 16.500 IBM-Mitarbeiter in Deutschland scheine "relativ fix zu sein", sagte Verdi-Funktionär Bert Stach, Mitglied des Aufsichtsrats von IBM Deutschland, dem Magazin "Wirtschaftswoche" laut Vorabmeldung vom Donnerstag.

Demzufolge befürchten die Arbeitnehmervertreter, dass es zu betriebsbedingten Kündigungen kommen wird. Ein IBM-Sprecher sagte, er wolle sich zu "Gerüchten und Spekulationen" nicht äußern.

Der von einem Umsatzschwund gebeutelte weltgrößte IT-Dienstleister befindet sich mitten im Konzernumbau. Firmenchefin Ginni Rometty stößt weniger lukrative Hardware-Geschäftssparten ab und baut gewinnträchtigere Bereiche wie Sicherheitssoftware und Cloud-Dienste aus. (APA/Reuters, 19.11.2015)

Share if you care.