US-Gesundheitsbehörde stellt Versuche an Schimpansen ein

19. November 2015, 15:46
22 Postings

Verbleibende Versuchstiere sollen in die Freiheit entlassen werden

Washington – Die US-Gesundheitsbehörde hat angekündigt, Schimpansen künftig keinen medizinischen Forschungsversuchen mehr zu unterziehen. Alle 50 noch in behördlicher Obhut befindlichen Tiere werden an ein Schutzgebiet übergeben, hieß es am Mittwoch (Ortszeit).

Vor zweieinhalb Jahren hatten die staatlichen Gesundheitsinstitute (NIH) angekündigt, den Großteil ihrer biomedizinischen Versuche an Schimpansen schrittweise einzustellen. Seit 2013 waren keine neuen Anträge mehr genehmigt worden. Im vergangenen Jahr wurde dann allen Schimpansen in Gefangenschaft von der US-Behörde für Fischerei und Wildtiere ein Schutzstatus zugesprochen.

Seitdem benötigten Forscher eine spezielle Erlaubnis für Versuche, die einem Tier schaden könnten. Laut NIH wurden keine Anträge auf eine solche Erlaubnis gestellt. Die Gesundheitsbehörde teilte allerdings mit, sie werde weiterhin Forschungsversuche an anderen Primaten vornehmen. (APA, 19.11.2015)

  • Freiheit statt medizinische Versuche versprechen die US-Behörden Schimpansen. Für andere Versuchstiere gilt das nicht.
    foto: ap/gerald herbert

    Freiheit statt medizinische Versuche versprechen die US-Behörden Schimpansen. Für andere Versuchstiere gilt das nicht.

Share if you care.