Hals, Hand und Knie: Wo man das wahre Alter sieht

28. November 2015, 12:00
148 Postings

Nicht nur ins Gesicht werden Botox & Co gespritzt, auch an anderen Körperstellen wird immer öfter getrickst

Jeder kennt die entlarvenden Fotos: Während die Gesichter von Stars wie Madonna stets faltenfrei sind, ist der Hals mitunter runzelig, sind die Knie verschrumpelt und die Handrücken mit Altersflecken übersät.

"Das Auge des Menschen ist darauf geschult, dass wir erkennen, ob ein Mensch alt oder jung ist", sagt Rafic Kuzbari, Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Medizin und Leiter des "Kuzbari Zentrums für Ästhetische Medizin". "Sind bestimmte Bereiche alt und bestimmte Bereiche jung, dann wird das als nicht stimmig empfunden." Zum Beispiel, wenn ein Mensch zwar ein perfekt geliftetes Gesicht, aber einen faltigen Hals oder alte Hände hat.

Besonders bei Letzteren wird daher immer öfter getrickst: Werden die Hände alt, dann treten Sehnen und Knochen immer stärker hervor. Durch die immer dünner werdende Haut schimmern bläuliche Venen durch. Mittels Hyaluronsäure oder Eigenfettinjektion können die Knochenzwischenräume wieder aufgefüllt, die Hände so aufgepolstert werden. Altersflecken können zudem mittels Laserbehandlung entfernt werden.

Einen "Boom" in dem Bereich bemerkt Daisy Kopera, Dermatologin und Leiterin des Zentrums für Ästhetische Medizin an der Universitätsklinik für Dermatologie am LKH Klinikum Graz, aber nicht: "Wohl auch, weil viele gar nicht wissen, was in dem Bereich möglich ist." Zumindest, wenn man es sich leisten kann: Die Anwendung von Hyaluronsäure muss bis zu zweimal pro Jahr wiederholt werden und kostet mindestens 250 Euro. Die Injektion von Eigenfett ist ein größerer Eingriff und daher teurer, dafür ist der Effekt dauerhaft.

Peelings und Laserbehandlungen

Schwieriger wird es, wenn der Hals betroffen ist. "Meist wird diese Körperpartie nicht so gewissenhaft gepflegt wie das Gesicht", sagt Kopera. Die Haut altert nämlich nicht nur durch pralle Sonne, sondern auch durch das normale Tageslicht. Laut Kuzbari sind es zwei Strukturen, die am Hals erschlaffen: einerseits die Haut, andererseits die knapp darunterliegende Muskulatur. Bei älteren Menschen typisch: die Muskelränder, die wie zwei Bänder in der Halsmitte immer deutlicher hervortreten.

Mit Peelings und Laserbehandlungen könne leichten Falten zuleibe gerückt werden, sagt Kuzbari. Kopera arbeitet mit Botox, das sie in die längsgerichteten Fasern des Halses spritzt. Auch mittels Needlings, also einer Rolle mit Nadeln, könnten gute Ergebnisse erzielt werden: "Dadurch entstehen oberflächliche Verletzungen", sagt die Dermatologin. Durch den Wundheilungsvorgang würde sich dann Collagen bilden – die Haut so wieder straffer und jünger aussehen.

"Aber wenn es erst einmal einen starken Hautüberschuss gibt, dann haben wir bisher keine gute Methode außer ein chirurgisches Lifting", schränkt Kuzbari ein. Der Hals sei schwierig, bestätigt auch Kopera: "Die Erwartungshaltung ist hier meist größer als der Effekt."

Eigenfett am Ellenbogen

Auch zur Aufpolsterung faltiger Ellenbogen kommt laut Kuzbari Eigenfett zum Einsatz. Weitaus seltener stören Patienten ihre faltigen Knie – auch, weil sich die besser verstecken lassen.

Das Angebot an verjüngenden Methoden wächst jedenfalls stetig – selbst in U-Bahn-Stationen wird dafür geworben. "Eine seriöse Beratung ist wichtig", betont Kopera. Das Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient müsse stimmen. Denn Risiken gibt es immer: Beispielsweise kann zu viel Hyaluronsäure gespritzt werden oder blaue Flecken entstehen. "Und wenn das Mittel in eine Vene oder Arterie gespritzt wird, dann kann es zu schwerwiegenden Folgen kommen", warnt die Dermatologin.

Zwar wird sie nach wie vor am häufigsten von Frauen konsultiert. Immer öfter wollen aber auch Männer das Rad der Zeit zurückdrehen, was auch Kuzbari bestätigt. Bei ihm von Männern besonders häufig nachgefragt: Behandlungen mit Botulinumtoxin oder Hyaluronsäure, eine Straffung der Oberlider und der Unterlider, Nasenoperationen und Fettabsaugungen.

Gesichtsgymnastik

Beide Experten betonen die Bedeutung von Vorbeugung: "Am sinnvollsten wäre es eigentlich, ab der frühesten Jugend Handrücken und Hals täglich mit einer Hautpflege einzucremen, die Sonnenschutz enthält", sagt Kopera. Auch gesunde Ernährung und ausreichend Flüssigkeit verlangsamen die Hautalterung. "Und wer raucht, wird mit Sicherheit älter aussehen", sagt Kuzbari.

Immer wieder hört man auch von Gesichtsgymnastik, die die Gesichtshaut straffen und Falten verschwinden lassen soll. "Das ergibt für mich wenig Sinn", sagt Kuzbari. "Denn mit Botox blockieren wir ja ausgerechnet die überaktiven Muskeln."

Die perfekte Täuschung mittels plastischer Chirurgie wird aber wohl ohnehin niemandem gelingen. "Irgendetwas wird immer das wahre Alter verraten", sagt Kuzbari. "Aber es geht darum, dass zumindest die unbedeckten Bereiche des Körpers dieses wahre Alter nicht verraten." (Franziska Zoidl, 28.11.2015)

  • Verraten die Hände der ewig jungen Madonna ihr Alter?
    foto: ap photo/tsvangirayi mukwazhi

    Verraten die Hände der ewig jungen Madonna ihr Alter?

Share if you care.