Vorarlberger Pensionist wollte Mitbewohnerin mit Decke ersticken

19. November 2015, 11:55
2 Postings

65-Jähriger wird wegen versuchten Mordes festgenommen

Feldkirch – Ein häuslicher Streit ist am Mittwochnachmittag in Feldkirch eskaliert. Im Zuge der Auseinandersetzung versuchte ein 65-jähriger Mann, seine 49-jährige Mitbewohnerin mit der Bettdecke zu ersticken. Nachdem sich diese befreit hatte, ging er mit einer Pendellampe auf die 49-Jährige los. Die Frau flüchtete, ein Passant alarmierte die Polizei. Der Pensionist wurde wegen versuchten Mordes festgenommen.

Wie die Polizei mitteilte, stand der 65-Jährige zum Tatzeitpunkt unter Alkoholeinfluss. Er warf der Frau eine Bettdecke über den Kopf, umklammerte sie und versuchte, sie so zu ersticken. Die 49-Jährige wehrte sich jedoch vehement und konnte sich befreien. Anschließend ging der Mann mit der Lampe aus Metall auf sie los. Einen Schlag auf den Kopf konnte die Frau mit einer Abwehrbewegung der rechten Hand verhindern. Dabei brach sie sich allerdings den Ringfinger. Anschließend gelang es ihr, aus der Wohnung zu fliehen.

In Wohnung festgenommen

Ein Passant alarmierte die Polizei. Der Mann wurde auf den Streit aufmerksam, weil Gegenstände aus der Wohnung auf die Straße flogen, sagte ein Polizeisprecher. Der 65-Jährige wurde in der Wohnung festgenommen, die Verletzte wurde zum Hausarzt gebracht. Gegen den Pensionisten wird wegen versuchten Mordes ermittelt. Laut Polizei soll er in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert werden. (APA, 19.11.2015)

Share if you care.