Kammeropernchef Schwarz wird Leiter des Glyndebourne-Festivals

18. November 2015, 16:11
1 Posting

Wechselt im Mai 2016 als Nachfolger von David Pickard nach England

Wien – Die Wiener Opernwelt verliert einen ihrer rührigsten Proponenten: Sebastian F. Schwarz, künstlerischer Leiter der Kammeroper und künstlerischer Betriebsdirektor des Theaters an der Wien (TAW), wird Chef des renommierten Glyndebourne-Festivals. Der 41-Jährige wird die laufende Saison noch zu Ende betreuen und dann im Mai 2016 als Nachfolger von David Pickard nach England wechseln.

Sein Amt im Theater an der Wien hatte der Deutsche 2008 angetreten, bevor er 2012 zusätzlich den Posten in der neu aufgestellten Kammeroper annahm. "Wir freuen uns natürlich für Sebastian Schwarz. Zugleich haben wir auch ein weinendes Auge", heißt es aus dem TAW gegenüber der APA.

Die Ausschreibung für die Schwarz-Nachfolge soll noch heuer erfolgen, wobei das Jobprofil mit der doppelten Tätigkeit im Theater an der Wien und der Kammeroper erhalten bleibe. "Unser Wunsch ist jemand, der beide Funktionen ausfüllt", so eine Sprecherin des TAW. Auch Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) gratulierte am Mittwoch dem scheidenden Opernmacher zum neuen Posten. (APA, 18.11.2015)

Share if you care.