Rückgang bei Wohnbau in den USA

18. November 2015, 15:09
3 Postings

Im Oktober elf Prozent Rückgang auf niedrigste Zahl seit sieben Monaten

Washington – In den USA sind im Oktober deutlich weniger Wohnungen gebaut worden als erwartet. Die Zahl neu begonnener Bauten sank um elf Prozent auf eine Jahresrate von 1,06 Millionen Einheiten, wie das Handelsministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Dies ist die niedrigste Zahl seit sieben Monaten.

Jedoch blieb die Zahl wie in den sechs Monaten zuvor über der Millionen-Grenze. Das hat es seit 2007 nicht mehr gegeben und gilt als Anzeichen für eine nachhaltige Erholung am Markt. Von Reuters befragte Ökonomen hatten mit 1,16 Millionen gerechnet.

Der aktuelle Rückgang sollte nach Ansicht von Ökonom Ralf Umlauf von der Helaba nicht überbewertet werden: "Er ist vor dem Hintergrund des starken Vormonatsanstiegs zu relativieren." Die US-Notenbank hat für Dezember die Entscheidung über die erste Zinserhöhung seit fast zehn Jahren auf die Agenda gesetzt. Zuvor will sie jedoch weitere Hinweise darauf sehen, dass die Wirtschaft eine geldpolitische Straffung verkraften kann. (APA/Reuters, 18.11.2015)

Share if you care.