Bezahlen am Handy: "3" macht Smartphone zur Bankomatkarte

18. November 2015, 11:29
126 Postings

Voraussetzung: Eine spezielle NFC Sim-Karte – Service kostet einen Euro pro Monat

"3" prescht beim Bezahlen mit dem Handy voran. Der Mobilfunker bietet seit wenigen Tagen sein kostenlose "3Geldbörse"-App für Android-Smartphones an, mit der aus dem Smartphone eine Bankomatkarte gemacht werden kann, mit der man in Geschäften kontaktlos via NFC-Funktechnik bezahlt werden. Beträge bis 25 Euro können ohne Eingabe des Pin-Codes beglichen werden.

Voraussetzung: Eine spezielle NFC Sim-Karte

Voraussetzung für die Nutzung des Services ist eine spezielle NFC Sim-Karte von "3", die der Mobilfunker kostenlos zur Verfügung stellt. Nach einer Testperiode von zwei Monaten, kostet das Angebot einen Euro pro Monat. "3" betont, dass man "zu keiner Zeit Zugriff auf Bankomatkarte oder Transaktionen" hat. Die Basis für die "3Geldbörse"-App liefert auf MasterCard PayPass.

A1 stampfte NFC-Service komplett ein

Mobilfunk-Marktführer A1 hat ein vergleichbares Angebot 2012 wieder eingestellt, nachdem es kaum von Kunden genutzt wurde und es technische Probleme gab. (sum, 18.11. 2015)

  • Artikelbild
    foto: 3
Share if you care.