Pkw-Lenker, der Radler nach Unfall verletzt liegen ließ, wurde ausgeforscht

18. November 2015, 10:44
22 Postings

43-jähriger Steirer im burgenländischen Stegersbach von Auto niedergestoßen – Splitter vom Außenspiegel führten Polizei zu 19-jährigem Autofahrer

Stegersbach – Im Bezirk Güssing hat die Polizei nach einem Unfall, bei dem am Dienstag ein Radfahrer aus der Steiermark verletzt wurde, den fahrerflüchtigen Autofahrer ausgeforscht: Splitter vom linken Außenspiegel des beteiligten Pkw führten die Polizei zu einem 19-Jährigen aus dem Bezirk, bei dem es sich um den Unfalllenker handeln soll, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Mittwoch.

In Stegersbach war Dienstagnachmittag ein 43-jähriger Radfahrer aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld von einem Auto niedergestoßen worden. Der Lenker hatte seine Fahrt fortgesetzt, obwohl der Radfahrer verletzt auf der Straße liegen blieb. Polizisten überprüften am Mittwoch im Nahbereich der Unfallstelle mehrere Pkw-Lenker, die Fahrzeuge des infrage kommenden Typs besitzen.

Dabei war auch der 19-Jährige, der angab, zur Unfallzeit mit seinem Wagen am fraglichen Ort unterwegs gewesen zu sein. Er habe auch eine leichte Kollision verspürt, die er jedoch nicht zuordnen konnte, sagte er den Beamten. Der bei dem Südburgenländer durchgeführte Alkotest verlief negativ. (APA, 18.11.2015)

Share if you care.