Bangladesch: Baby mit zwei Köpfen gestorben

18. November 2015, 10:43
3 Postings

Das Mädchen verstarb knapp eine Woche nach Geburt an Herzversagen

Knapp eine Woche nach seiner Geburt ist jenes Mädchen, das mit zwei Köpfen geboren wurde (derStandard.at berichtete), in Bangladeschs Hauptstadt Dhaka verstorben. Ursache war Herzversagen. "Sie war von Anfang an in einem instabilen Zustand und verstarb, noch bevor wir irgendetwas für sie tun konnten", sagte der behandelnde Arzt Abid Hossian Molla.

Bei dem Baby handelte es sich um einen extrem seltenen Fall von siamesischen Zwillingen – das beziehungsweise die Mädchen verfügten über zwei Köpfe, zwei Herzen und zwei Lungenpaare, teilten sich aber nur einen Unterkörper.

Bereits begraben

Der Vater berichtete, das Mädchen bereits auf einem Friedhof in Dhaka begraben zu haben. Seine Frau wisse noch nichts von dem Tod, weil sie noch immer "schwerkrank" von der Geburt mittels Kaiserschnitt sei. Der Vater bedauere es zutiefst, dass man nichts mehr für sein Kind tun konnte.

Siamesische Zwillinge sind eineiige Zwillinge, die sich aufgrund einer Fehlbildung bei der Entwicklung des Embryos nur einen Körper teilen. Etwa die Hälfte kommt bereits tot zur Welt, für die Lebendgeborenen beträgt die Überlebensrate zwischen fünf und 25 Prozent. Bereits 2008 war in Bangladesh ein Baby mit zwei Köpfen auf die Welt gekommen – es ist ebenfalls kurz nach der Geburt verstorben. (red, 18.11.2015)

Share if you care.