Drei Festnahmen wegen Kriegsverbrechen im Bosnien-Krieg

17. November 2015, 18:28
23 Postings

Vorwurf der Inhaftierung und Vertreibung serbischer Zivilisten

Sarajevo – Wegen Kriegsverbrechen im Bosnien-Krieg sind in Bosnien drei bosnisch-muslimische Verdächtige festgenommen worden. Wie die bosnische Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte, wird zwei früheren Polizisten vorgeworfen, während des Krieges in Goražde rund einhundert Zivilisten inhaftiert zu haben.

Die Opfer, darunter Frauen und Kinder, sollen über Monate unter unmenschlichen Bedingungen gefangen gehalten worden sein. Der dritte Verdächtige, ein früherer Armeekommandant, soll an Vertreibungen der serbischen Bevölkerung in mehreren Regionen beteiligt gewesen sein.

Im Bosnien-Krieg von 1992 bis 1995 wurden mehr als 100.000 Menschen getötet. Zwei Millionen Menschen, die Hälfte der damaligen Bevölkerung, wurden vertrieben. (APA, 17.11.2015)

Share if you care.