Sotheby's versteigert "Star Wars"-Sammlerstücke

17. November 2015, 17:56
4 Postings

Online-Auktion am 11. Dezember pünktlich vor Start von Episode VII

Pünktlich zum Start von "Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht" hält das Auktionshaus Sotheby's seine erste Versteigerung von Sammlerstücken der legendären Filmreihe ab. Am 11. Dezember, nur drei Tage vor der Weltpremiere des Films in Los Angeles, werden online mehr als 600 Actionfiguren sowie zahlreiche Raritäten wie signierte Lichtschwerter, Darth-Vader-Helmer und Poster feilgeboten.

Langzeit-Sammler stellt Stücke bereit

Zusammengetragen wurden die Objekte vom japanischen DJ, Musikproduzenten und Modedesigner Nigo. Der 44-Jährige sammelt nach eigenen Angaben bereits seit seinem sechsten Lebensjahr Spielzeug und Figuren und nennt die 1977 gestartete "Star Wars"-Saga als Inspirationsquelle für seine Designs. "Ich fühle mich geehrt, diesen Verkauf zu starten", wird Nigo in einer Aussendung von Sotheby's zitiert, "und hoffe, dass er 'Star Wars'-Fans weltweit viel Freude bringt." Die Auktion richtet sich dabei an Fans ebenso wie an enthusiastische Sammler, bewegen sich die Objekte doch in einer Preisspanne von 100 bis 35.000 Dollar (93 bis 32.640 Euro).

Actionfiguren und Sturmtruppler-Helme

Actionfiguren von Jabba the Hutt, Nigos Lieblingscharakter, gibt es dabei in mehr als 50 Variationen. Mit einem Schätzwert von bis zu 18.000 Dollar (16.790 Euro) kommt etwa eine begehrte Luke-Skywalker-Actionfigur aus dem Jahr 1977 unter den Hammer, von der nur 20 Exemplare bekannt sind. Bis zu 35.000 Dollar muss man für eine der zwei "Power of the Force"-Münzsammlungen von 1985 hinlegen, eine Kopie des Sturmtruppler-Helms aus dem Film "Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger" (2002) ist laut Schätzung bereits ab 500 Dollar (466 Euro) zu haben. (APA, 17.11.2015)

  • Zahlreiche Originalstücke werden versteigert
    foto: screenshot

    Zahlreiche Originalstücke werden versteigert

Share if you care.