Theater während der Kriege in Jugoslawien

17. November 2015, 17:42
posten

In einer dreitägigen Konferenz sprechen Filmemacher aus den Nachfolgestaaten Jugoslawiens über ihre Theaterarbeit während des Krieges

Wann hat der Vorkrieg begonnen? Wie hat sich der Nationalismus ins Theater und seine Sprache eingenistet? Wie haben die Regisseure in Ex-Jugoslawien darauf reagiert. Von Donnerstag bis Samstag findet in Wien die Veranstaltung "Theater während der Kriege in Jugoslawien" statt.

Erstmals werden dabei Regisseure aus den Nachfolgestaaten Jugoslawiens über ihre Erlebnisse und über ihre Theaterarbeit während des Kriegs diskutieren. Die politischen und sozialen Verhältnisse in den Kriegsjahren brachten neue Formen und Phänomene hervor und stellten die offiziellen nationalistischen Positionen infrage. Die Veranstaltung basiert auf einer Zusammenarbeit des Instituts für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien und dem Volkstheater. (awö, 17.11.2015)

19. und 20.11.: Volx/Margareten (Margaretenstraße 166, 1050 Wien)

21.11.: Volkstheater (Neustiftgasse 1, 1070 Wien)

Nähere Informationen unter tdyw2015.univie.ac.at

Share if you care.