Promotion - entgeltliche Einschaltung

Neue Standards für den nachhaltigen Umgang mit Aluminium: Umweltschonende Gewinnung, unendliches Recyceln

18. Februar 2016, 12:43

Seit 29 Jahren steht Nespresso für hochwertigen Spitzenkaffee aus den besten Anbauregionen – ohne Aromaverlust von der Plantage bis zum Kaffeeliebhaber. Die Kaffeekapsel aus Aluminium macht es möglich.

Aluminium mit seiner Eigenschaft der absoluten Barrierewirkung gegenüber Sauerstoff, Licht und anderen Umwelteinflüssen bei gleichzeitig relativ geringem Gewicht, bildet einen wichtigen Werkstoff in der Lebensmittelindustrie, wenn es um den Schutz von Lebensmitteln, wie beispielsweise Kaffee mit seinen flüchtigen Aromen, geht. Welches Unternehmen könnte in diesem Zusammenhang nicht besser als Beispiel fungieren als Nespresso: Seit fast drei Jahrzehnten ist die Aluminiumkaffeekapsel nun schon unverkennbares Symbol der Marke und ihrem portionierten Premiumkaffee.

Die Idee hinter dem Nespresso System: Durch das perfekte Zusammenspiel von Aluminiumkapsel und Kaffeemaschine entsteht Mal für Mal auf Knopfdruck die perfekte Tasse Kaffee. Die Konsumenten können so auf einfache Art und Weise beste Grand Cru Kaffees auch zu Hause genießen.

Warum Nespresso Aluminium verwendet

Der Pionier im Bereich des portionierten Kaffees setzt seit jeher auf Aluminium als optimales Verpackungsmaterial. Aluminium hat sich auch in zahlreichen Testverfahren als das am besten geeignete Material für die Bewahrung der über 900 flüchtigen Kaffeearomen bewährt: Es bietet einen optimalen Schutz gegen äußere Einflüsse wie Sauerstoff, Licht oder Feuchtigkeit, die den Geschmack, die Frische und letztlich die Qualität des Kaffees negativ beeinflussen.

Laut einer aktuellen Studie, die von Chahan Yeretzian an der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften in der Schweiz veröffentlicht wurde, stellt die Methode, die Nespresso verwendet, die effizienteste dar, um Frische und Aroma des Kaffees über die Dauer von über einem Jahr zu konservieren. Zudem bietet Aluminium den Vorteil, unendlich oft recycelbar zu sein.

ASI – Initiative für die Aluminium-Wertschöpfungskette

Die Beschaffung von Aluminium spielt in der Wertschöpfungskette von Nespresso eine bedeutende Rolle. Seite an Seite mit führenden Anbietern, Verpackungsbetrieben und anderen Nutzern von Aluminium, ist Nespresso einer von sieben Gründern der Aluminium Stewardship Initiative (ASI, Initiative für die Aluminium-Wertschöpfungskette). Diese Multi-Stakeholder-Initiative wurde 2014 ins Leben gerufen, um den ersten Standard für nachhaltiges Aluminium zu definieren. Der Prozess zur Standardentwicklung wird von der Weltnaturschutzunion IUCN vorangetrieben und koordiniert. Die neuen ASI-Standards legen Kriterien fest, welche die umweltbedingte soziale Verantwortung und Unternehmensethik über die gesamte Aluminium-Wertschöpfungskette vorantreiben, zu mehr Transparenz führen und positive Auswirkungen auf die Verbraucher, die Unternehmen und die Umwelt haben.

Das Nespresso Recyclingsystem

Im Rahmen der The Positive Cup Nachhaltigkeitsstrategie hat Nespresso sich daher zum Ziel gesetzt, die Recyclingkapazität für gebrauchte Kaffeekapseln auf 100% zu steigern und die Recyclingquote zu erhöhen. Das für den Schutz der Kaffeearomen benötigte Aluminium soll bis 2020 zu 100% nachhaltig verwaltet werden.

Durch die flächendeckende Sammlung und Wiederverwertung der gebrauchten Kapseln werden die Auswirkungen auf die Umwelt stark reduziert. In Österreich hat Nespresso bereits 2009 gemeinsam mit den Experten der ARA eigeninitiativ ein innovatives Recyclingsystem eingeführt.


Weitere Informationen zum Thema "Nachhaltig genutztes Aluminium"

  • Recycling Corner in Nespresso Boutique
    foto: nespresso

    Recycling Corner in Nespresso Boutique

  • Nespresso Kaffeekapsel
    foto: nespresso

    Nespresso Kaffeekapsel

  • Kaffee in seiner reinsten  Form
    foto: nespresso

    Kaffee in seiner reinsten Form

Share if you care.