Nach Börsencrash: China erwägt Super-Finanzaufsicht

17. November 2015, 14:12
posten

In Peking werde ein Zusammenschluss der drei maßgeblichen Behörden für Banken, Versicherungen und den Wertpapierhandel diskutiert

Shanghai/Peking – Als Konsequenz aus dem Börsencrash im Sommer denkt China nach Reuters-Informationen über eine Fusion der Finanzaufsichtsbehörden nach. Mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen sprachen von Überlegungen, einen neuen Super-Regulierer zu bilden. In der Führung in Peking werde ein Zusammenschluss der drei maßgeblichen Behörden für Banken, Versicherungen und den Wertpapierhandel diskutiert.

Das sei eine Reaktion auf das unkoordinierte Vorgehen der Aufseher nach dem Einbruch der heimischen Aktienmärkte. Diese hatten von Mitte Juni bis August 40 Prozent eingebüßt. Zur Normalisierung der Lage hatte die Regierung mit beispiellosen Notmaßnahmen gegengesteuert. (APA/Reuters, 17.11.2015)

Share if you care.