Nach Facebook-Posting: "Welt" feuert Kolumnisten Matussek

17. November 2015, 13:54
4 Postings

Chefredakteur Jan-Eric Peters hatte Posting zu den Pariser Anschlägen verurteilt – Matussek soll Chefredakteur als "Arschloch" beschimpft haben

Berlin – Der Konflikt um das Facebook-Posting des "Welt"-Kolumnisten Matthias Matussek dürfte am Dienstag endgültig eskaliert sein. Wie eine Sprecherin des Springer-Verlags dem Branchendienst "Meedia" mitteilte, trenne sich die Gruppe "mit sofortiger Wirkung" von Matussek.

Der Kolumnist hatte am Samstag nach dem Attentat in Paris, bei dem mindestens 129 Menschen starben, von einer "neuen frischen Richtung" geschrieben, in die sich die "Debatte um eine Viertel Million unregistrierter junger islamischer Männer" bewegen würde. "Welt"-Chefredakteur Jan-Eric Peters hatte das Posting als "durchgeknallt" bezeichnet.

Das Posting soll in der Konferenz am Dienstag nochmals Thema gewesen sein, berichtet "Meedia". Matussek soll den Chefredakteur daraufhin als "durchgeknalltes Arschloch" bezeichnet haben. (red, 17.11.2015)

Share if you care.