Autoabsatz in Europa legt im Oktober zu

17. November 2015, 08:25
18 Postings

In der EU stiegen die Neuzulassungen um 2,9 Prozent auf 1,1 Millionen Fahrzeuge, in Österreich brachen sie hingegen um 6,7 Prozent ein

Frankfurt – Der Autoabsatz in Europa ist auch im Oktober gestiegen, allerdings mit etwas geringerem Tempo. Die Neuzulassungen in der EU stiegen im Jahresabstand um 2,9 Prozent auf 1,1 Millionen Fahrzeuge, teilte der Herstellerverband Acea am Dienstag mit. In den ersten zehn Monaten rollten 11,5 Millionen Wagen neu auf Europas Straßen – ein Plus von 8,2 Prozent.

In Österreich hingegen gab es ein Minus. Hier brachen die Neuzulassungen im Oktober gegenüber dem Vorjahresmonat um 6,7 Prozent auf 25.149 Fahrzeuge ein, in den ersten zehn Monaten 2015 gab es gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres einen leichten Rückgang um 0,7 Prozent auf 262.342 Einheiten.

VW verliert Marktanteile

Trotz des Abgasskandals konnte Volkswagen dem Verband zufolge im vergangenen Monat den Absatz in der EU weitgehend stabil halten (minus 0,5 Prozent). Da andere Hersteller wie Daimler, BMW und Fiat aber deutlich zulegten, schrumpfte der Marktanteil des deutschen Konzerns im Oktober von 25,9 im Vorjahresmonat auf 25,1 Prozent.

Zwischen Bestellung und Auslieferung der Autos liegen aber meist mehrere Wochen oder sogar Monate. Deswegen könnte sich der Skandal um manipulierte Abgastests, der Mitte September bekannt wurde, in den kommenden Monaten stärker auf die Auslieferungen niederschlagen. (APA, Reuters, 17.11.2015)

  • Mitte September wurde der Abgasskandal bei Volkswagen bekannt. Die große Frage: Laufen VW die Kunden weg? Zeigen werden das vor allem die nächsten Monate.
    foto: apa/dpa/ingo wagner

    Mitte September wurde der Abgasskandal bei Volkswagen bekannt. Die große Frage: Laufen VW die Kunden weg? Zeigen werden das vor allem die nächsten Monate.

Share if you care.