Hexenjagd im Netz: Unbeteiligter als Paris-Attentäter verleumdet

16. November 2015, 16:41
187 Postings

Ein kanadischer Sikh erlebte horrende Stunden, als sein Foto weltweit Beachtung fand

Gebetsmühlenartig versuchen Sicherheitsbehörden, dieselben wichtigen Grundsätze an Internetnutzer zu verbreiten: Hinweise auf Terroristen oder Verbrecher sollen gerne an die zuständige Stellen weitergeleitet werden, eine eigenständige Weiterverfolgung oder gar der Aufruf zu Rache ist jedoch unter allen Umständen zu vermeiden – und möglicherweise sogar strafbar. Denn es besteht immer die Gefahr, dass Unschuldige ins Fadenkreuz gelangen. Wie sich das anfühlt, musste nun ein kanadischer Sikh namens Veerender Jubbal am eigenen Leib erleben.

Glatte Fälschung

Wie Jubbal auf Twitter berichtet, wurde ein Foto von ihm gefälscht und anschließend in sozialen Netzwerken verbreitet. Jubbal hatte in seinem Badezimmer ein Selfie mit seinem Tablet gemacht. Internetnutzer veränderten das Foto mit Bildbearbeitungsprogrammen: Ein Sprengstoffgürtel wurde hinzumontiert, das Tablet in einen Koran verwandelt. Dann wurde das Bild in sozialen Netzwerken geteilt – und Jubbal bald als vermeintlicher Attentäter identifiziert. Jubbal soll sich zuvor mehrfach gegen die sogenannte "Gamergate"-Bewegung ausgesprochen haben, die Korruption in der Spielebranche offenlegen wollte – aber zusehends zu einer frauenfeindlichen Bewegung wurde.

Zeitungen übernahmen Bild

Die Verleumdungen gingen sogar so weit, dass Jubbal auf der Titelseite einer spanischen Zeitung auftauchte – als Attentäter der Anschläge in Paris. Auch in der India Times wurde das Foto publiziert, worauf Jubbal von Verwandten hingewiesen wurde. Er überlegt nun, rechtliche Schritte gegen die Zeitungen einzuleiten, die offenkundig ihre Sorgfaltspflicht verletzt haben. Nach dem Absturz der Germanwings-Maschine durch einen mutmaßlich suizidalen Kopiloten hatten mehrere Zeitungen das Bild eines Namensvetters publiziert, daraufhin waren stärkere Kontrollmechanismen eingefordert worden. (red, 16.11.2015)

Update

GamerGate-Hintergrund eingefügt (siehe Guardian)

Link

Twitter-Account von Veerender Jubbal

  • Der Tablet wurde zum Koran, außerdem wurde eine Sprengstoffweste hinzugefügt
    foto: screenshot

    Der Tablet wurde zum Koran, außerdem wurde eine Sprengstoffweste hinzugefügt

Share if you care.