Djokovic degradiert Nishikori zum Statisten

15. November 2015, 21:20
94 Postings

Serbe überlässt Japaner zum Auftakt des ATP-Saisonfinales in London nur zwei Games – Federer bezwingt Berdych

London – Favorit Novak Djokovic ist mit einem deutlichen Erfolg ins ATP-Saisonfinale in London gestartet und hat seine Serie auf 23 Matches ohne Niederlage ausgebaut. Der Weltranglistenerste aus Serbien ließ dem Japaner Kei Nishikori beim 6:1, 6:1 keine Chance. "Ich glaube, das war heute mein bestes Tennis", sagte Djokovic. Nishikori haderte mit seinem Aufschlag und gab zu: "Heute habe ich nichts ausrichten können."

Im zweiten Spiel der Gruppe "Stan Smith" gewann Roger Federer gegen den Tschechen Tomas Berdych 6:4 und 6:2. Der Schweizer benötigte keine Glanzleistung für seinen geglückten Einstieg ins Turnier. Berdych agierte nach einem für ihn erfreulichen Start viel zu fehlerhaft, um Federer ernsthaft zu gefährden. Eine Vorentscheidung fiel in den zehn Minuten am Ende des ersten und zu Beginn des zweiten Satzes, als beim Tschechen überhaupt nichts zusammenpasste. Nach nur 69 Minuten nutzte der Eidgenosse seinen zweiten Matchball mit einem Serve-and-Volley-Angriff zum letztlich souveränen Erfolg.

Djokovic greift beim Turnier der besten acht Tennisprofis des Jahres nach seinem elften Titel in dieser Saison. Der 28-Jährige hatte die Tennis-WM in den vergangenen drei Jahren gewonnen. Am Montag startet die Gruppe "Ilie Nastase" mit den Matches Andy Murray (Großbritannien) gegen David Ferrer (Spanien) und Stan Wawrinka (Schweiz) gegen Rafael Nadal (Spanien).

Vor dem Auftaktmatch schwiegen Djokovic und Nishikori mit den 17.500 Zuschauern in Gedenken an die Terroropfer in Paris. Der dominierende Tennisspieler der Gegenwart erwischte nach der Schweigeminute einen Traumstart, nach nur 65 Minuten war die einseitige Partie bereits beendet. Djokovic könnte der erste Spieler werden, der den Titel beim Saisonabschlussturnier viermal nacheinander gewinnt. (sid, APA, 15.11.2015)

  • In Topform: Novak Djokovic.
    foto: reuters/ toby melville

    In Topform: Novak Djokovic.

Share if you care.