Bildungsreform: Verhandlungen dürften noch nicht beendet sein

15. November 2015, 15:45
posten

Gemeinsame Schule und Frage der Zuständigkeit für die Lehrerverwaltung dürften noch strittige Themen sein

Wien – Die Verhandlungen rund um die für Dienstag (17. November) angekündigte Bildungsreform dürften dem Vernehmen nach noch kein Ende gefunden haben. Offiziell bestätigen will allerdings niemand, dass auch am Sonntag und Montag noch um die Eckpunkte der Reform gerungen wird.

Neben der gemeinsamen Schule für alle Zehn- bis 14-Jährigen gehe es auch noch um die Frage der Zuständigkeit für die Lehrerverwaltung, wie Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP), selbst Mitglied der Arbeitsgruppe zur Bildungsreform, am Samstag gegenüber der APA erklärte.

Die Gruppe ist zur Hälfte aus SP-und VP-Vertretern und zu gleichen Teilen aus Regierungsmitgliedern und Landeshauptleuten besetzt: Auf SPÖ-Seite gehören ihr Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek und Kanzleramtsminister Josef Ostermayer, der Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser und der Wiener Bürgermeister Michael Häupl an. Neben Platter sitzen ihnen aufseiten der ÖVP Staatssekretär Harald Mahrer, Innenministerin Johanna Mikl-Leitner und der Salzburger Landeshauptmann Wilfried Haslauer gegenüber. (APA, 15.11.2015)

Share if you care.