Ost-West-Gefälle bei Diabetes

Infografik14. November 2015, 15:00
81 Postings

Ganz genau ist nicht bekannt, wie viele Österreicher an Diabetes Typ 2 leiden. Das Projekt LEICON dreier Krankenkassen schätzt nun die Häufigkeit dieses am weitesten verbreiteten Diabetestyps aufgrund verschriebener Diabetesmedikamente.

Nur mit Insulin behandelte Patienten unter 50 sind beispielsweise nicht enthalten, da bei ihnen von Typ-1-Diabetes ausgegangen wird.Nach Bezirk gerechnet, erhielten 24 bis 75 Patienten pro 1000 Einwohner Diabetes-Typ-2-Medikamente: die meisten in Rust, die wenigsten in Kitzbühel. Im Burgenland (54), in Niederösterreich (48) und Wien (45) wohnen die meisten Empfänger, in Vorarlberg (32), Salzburg (32) und Tirol (29) die wenigsten.

Da das Diabetes-Risiko mit dem Alter steigt, entspricht die Karte in etwa auch dem Anteil der Bevölkerung im Risikoalter. (Markus Hametner, 14.11.2015)

Share if you care.