Skiurlaub: So viel kostet ein Kilometer Piste

19. November 2015, 16:31
10 Postings

Skifahren in der Schweiz ist teurer als in Italien. Noch günstiger ist es in Polen, Frankreich bewegt sich preislich im Mittelfeld. Aber wie viele Pistenkilometer bekomme ich eigentlich für mein Geld und was kostet der Pistenkilometer?

Die Übernachtungspreise in den europäischen Skigebieten variieren stark und sind ein wichtiger Faktor bei der Berechnung des Reisebudgets. Der Preis alleine entscheidet aber nicht, ob sich der Urlaub lohnt oder nicht. Wichtig ist auch die Frage, wieviel Skispaß man für sein Geld bekommt.

HomeToGo, die weltweit größte Suchmaschine für Ferienunterkünfte, hat die durchschnittlichen Übernachtungspreise pro Person pro Nacht in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung für vier Personen mit der jeweiligen Skipistenlänge in verschiedenen europäischen Skiorten verglichen.

Am teuersten in Polen

Im berühmten St. Moritz in der Schweiz stehen zum Beispiel ca. 337 Kilometer Skipisten bereit für die Abfahrt. Eine Übernachtung in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus kostet dort durchschnittlich 69,74 Euro pro Person und pro Nacht und damit fast doppelt so viel, wie im spanischen Formigal, wo 36,11 Euro zu Buche schlagen. Dafür kann man sich in Spanien allerdings auch nur auf 137 Kilometer Skipisten sportlich betätigen. Der Preis pro Kilometer liegt damit in St. Moritz bei 0,21 Euro, in Formigal bei 0,26 Euro.

Den niedrigsten Preis pro Kilometer zahlt man in Méribel in Frankreich. Dort kostet er nur 0,07 Euro. Im dortigen Skigebiet Les Trois Vallées stehen nämlich 600 Kilometer Skipisten zur Verfügung bei einem durchschnittlichen Übernachtungspreis von 44,17 Euro pro Person pro Nacht.

Ischgl vs. Montafon

In Österreich ist Ischgl mit 57,23 Euro pro Person pro Nacht fast doppelt so teuer wie das knapp 50 km entfernte Montafon. Dort kostet eine Übernachtung nur 29,75 Euro pro Person im Durchschnitt. Dafür stehen in Ischgl aber auch 238 Kilometer und im Montafon nur 194 Kilometer Skipisten zur Verfügung. Dies bedeutet einen Preis pro Kilometer in Ischgl von 0,24 Euro und im Montafon von 0,15 Euro.

Am teuersten ist der Kilometer Skipiste mit 2,93 Euro im polnischen Karpacz: Bei einem durchschnittlichen Übernachtungspreis von 17,59 Euro pro Person pro Nacht stehen den Skifahrern sechs Pistenkilometer zur Verfügung. (red, 19.11.2015)

Grundlage der Auswertung sind Ferienunterkünfte für vier Personen in 17 beliebten Skiregionen in acht europäischen Ländern, die für den Zeitraum vom 6. bis 13. Februar 2016 auf www.hometogo.de zu finden sind. Analysiert wurden Skigebiete in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Italien, Polen, Tschechien und Spanien.

  • Die Tabelle: Frankreich führt, Polen hat das Schlusslicht
    foto: hometogo.de

    Die Tabelle: Frankreich führt, Polen hat das Schlusslicht

Share if you care.