Lehrbuch: Den Körper systematisch verstehen

Rezension13. November 2015, 13:50
posten

Mit dem Arzt besser reden können: Dabei helfen Ratgeber. Teil 3: "Fachsprache Medizin im Schnellkurs"

"Fachsprache Medizin im Schnellkurs" ist eigentlich kein Buch für medizinische Laien, sondern ein Lehrbuch für alle, die in medizinischen Berufen arbeiten wollen. Deshalb geht man die Sache hier sehr grundlegend an und erklärt in der Einführung, wie das so ist mit den Vorsilben und Nachsilben, was sie bedeuten und wie sich aus einer Aneinanderreihung der Sinn ergibt.

Im Anschluss an jedes Kapitel gibt es, wie es sich für ein Lehrbuch gehört, Übungen zum Ausfüllen und Ankreuzen, das ist Hirntraining im allerbesten Sinne und wird von Seite zu Seite schwieriger. Denn ab dem dritten Kapitel wird der Körper des Menschen systematisch durchgenommen. Alle Organsysteme, alle dazugehörenden Krankheiten, alle Behandlungsmethoden und Medikamente sind in Fachsprache plus Übersetzung erfasst. Sieht aus wie Vokabelhefte aus Schulzeiten.

Nach jedem Kapitel gibt es zur Entspannung einen "ganz normal" geschriebenen Essay zu einem medizinhistorischen Thema. Was dieses Lehrbuch Patienten bringt: Manchmal reicht es sicherlich, die Abkürzungen zu "seinem kranken Organ" zu kennen, um die eigenen Befunde besser verstehen und deuten zu können. Wer ambitioniert ist, kann alles auswendig lernen. (Karin Pollack, 13.11.2015)

  • Axel Karenberg, "Fachsprache Medizin im Schnellkurs" 5. Auflage, Schattauer 2015262 Seiten, 30,90 Euro
    foto: schattauer

    Axel Karenberg, "Fachsprache Medizin im Schnellkurs"
    5. Auflage, Schattauer 2015
    262 Seiten, 30,90 Euro

Share if you care.