Amiga: WinUAE 3.2.0 verbessert Emulation des Computerklassikers

13. November 2015, 09:07
26 Postings

Neue Version mit vielen Optimierungen für 64-Bit-Rechner und zusätzlichem Hardware-Support

Lange vor Apple vs. Google bestimmte ein ganz anderer Streit die Computerbranche, und zwar einer, der nicht minder emotional ausgestragen wurde. Ganze Schulhöfe schienen an der Frage Atari ST oder Commodore Amiga gespalten. Mittlerweile sind beide Systeme längst Geschichte, so manche Fans bleiben ihnen aber bis heute treu. Sei es in Form klassischer Hardware oder auch "nur" über einen Emulator.

WinUAE

Der wohl beliebteste Amiga-Emulator ist dabei nun in einer neuen Version erschienen: WinUAE 3.2.0 bringt zahlreiche Verbesserungen, von denen nicht zuletzt die Performance profitieren solle. So gibt es nun eine 64-Bit-Just-In-Time-Emulation für Motorolas 68000er-Prozessoren, die in den Amigas einst verbaut werden. Auch für die Emulation der später per Erweiterungskarten hinzugekommenen PowerPC-Chips gibt es nun spezifische Optimierungen für 64-Bit-Systeme.

Vermischtes

Ebenfalls neu ist ist die Unterstützung von PCI Bridgeboards und des A2410 RTG Zorro II Boards. Außerdem gibt es eine Emulation des Genlock-Modus, der am Amiga die einfache Mischung von Videosignal und Computergrafik ermöglichte.

Download

WinUAE 2.0 kann kostenlos von der Seite des Projekts heruntergeladen werden. Die Software wird als Open Source unter der GPL 2.0 entwickelt. (apo, 13.11.2015)

Link

WinUAE

  • Der beste Computer aller Zeiten: Commodores Amiga 1000.

    Der beste Computer aller Zeiten: Commodores Amiga 1000.

Share if you care.