Bundespräsident eröffnete 43. "Licht ins Dunkel"

12. November 2015, 16:41
7 Postings

Seit 1973 habe die Aktion eine vierte Milliarde Euro eingebracht

Wien – Bundespräsident Heinz Fischer eröffnete am Donnerstag Licht ins Dunkel. Zum 43. Mal ruft der ORF zu Spenden in der Weihnachtszeit auf. Im Vorjahr konnten 439 Projekte unterstützt werden, rund elf Millionen Euro wurden gesammelt, berichtete Fischer.

Seit 1973 habe die Aktion eine vierte Milliarde Euro eingebracht. 5173 Mal wurde aus dem Soforthilfefond geschöpft, um rund 13.000 Kindern zu helfen. "Zahlen sind wichtig", sagte Fischer. "Aber das quantitative Volumen ist nicht das Allerwichtigste, sondern die Gesinnung. Geld ist ein Mittel zum Zweck, aber dieser Zweck ist ein guter."

Der ORF begleitet die Aktion auf allen Kanälen, etwa Ö3-Wundertüte, Ö1-Weihnachtsquiz, FM4-Tanz-mit-mir, Aktionstag am 23. November und der Weihnachtssendung am 24. Dezember. (prie, 12.11.2015)

  • Bundespräsident Heinz Fischer eröffnete am Donnerstag Licht ins Dunkel.
    foto: apa/bundesheer/peter lechner

    Bundespräsident Heinz Fischer eröffnete am Donnerstag Licht ins Dunkel.

Share if you care.