Kroatische Reformpartei Most auseinandergebrochen

12. November 2015, 16:03
9 Postings

Ein Abgeordneter aus der Partei ausgeschlossen

Zagreb – Die neue kroatische Partei Most (Brücke), die als Reformkraft bei den Parlamentswahlen aus dem Stand drittstärkste Kraft geworden war, hat sich gespalten. Drago Prgomet, einer von 19 Abgeordneten im neuen Parlament, sei aus der Partei ausgeschlossen worden, teilte Most auf ihrer Facebook-Seite mit.

Er habe eigenmächtig Koalitionsgespräche mit dem amtierenden sozialdemokratischen Regierungschef Zoran Milanovic geführt und damit "das Vertrauen vollständig zerstört", wurde der Schritt begründet. Außer Prgomet hatten noch mehrere andere Most-Politiker an den Koalitionsgesprächen teilgenommen.

Regierungsbildung offen

Die neue Partei wollte die etablierten Großen, die seit einem Vierteljahrhundert die Regierungen unter sich ausgemacht hatten, zu tief greifenden Reformen zwingen. Wie es mit der Regierungsbildung weitergeht, ist im jüngsten EU-Mitglied Kroatien völlig offen.

Die beiden Großparteien, die Sozialdemokraten (SDP) und die konservative Oppositionspartei HDZ, haben mit Partnern jeweils nur 59 Sitze im Parlament mit 151 Abgeordneten. Nach dem Votum am vergangenen Sonntag ist Most für eine klare Mehrheit unverzichtbar. (APA, 12.11.2015)

Share if you care.