Fiat Fullback: Ein Japaner in Italien

12. November 2015, 13:37
46 Postings

Nutzfahrzeughersteller Fiat Professional präsentiert auf der Motorshow in Dubai die Weltpremiere des Fullback

Er wirkt nicht nur, als wäre er dem Mitsubishi L200 wie aus dem Blech gerissen, er ist es auch, der Fullback. Fiat feiert die Weltpremiere seines neuen Pick-ups bei der Motorshow in Dubai. Zu uns wird der Fullback im Frühjahr 2016 kommen – und dann soll er vor allem Gewerbekunden ansprechen.

foto: fiat
Der Fullback wird als Doppel-, Einzel und Clubkabine erhältlich sein, so wie als nackertes Fahrgestell für diverse Aufbauhersteller.

Aber nachdem Pickups dieser Größe auch für Privatkunden immer interessanter zu werden scheinen, dürfte Fiat auch in dem Bereich den einen oder anderen Wagen verkaufen. Das italienische Logo hat ja auch beim Freemont nicht geschadet.

foto: fiat
Auch im Innenraum erkennt man auf den ersten Blick den Mitsubishi L200 – außer man schaut wirklich grad nur auf das Fiatlogo am Lenkrad.

Angeboten wird der Fullback mit dem 2,4 Liter großen Turbodiesel von Mitsubishi, einmal mit 150 und einmal mit 180 PS. Außerdem darf man wählen zwischen manueller Sechs-Gang-Schaltung oder Fünf-Gang-Automatik, Hinterrad- oder Allradantrieb, drei Ausstattungsvarianten und vier Karosserieformen. (red, 12.11.2015)

Share if you care.