Xbox One: Neues Update stellt Kinect-Steuerung ein

12. November 2015, 13:34
74 Postings

Neues Dashboard nicht mit Gesten bedienbar – Microsoft erwägt Unterstützung von Maus und Tastatur

Das jüngste System-Update für die Xbox One bringt zahlreiche Neuerungen inklusive einem komplett überarbeiteten Interface und Abwärtskompatibilität zu einigen Xbox 360-Spielen mit sich – der GameStandard berichtete. Wie Microsoft-Entwickler Mike Ybarra nun gegenüber der Seite Windows Central bestätigte, wird mit dem Update allerdings auch ein bislang bestehende Feature gestrichen: Die Menünavigation via der Gestensteuerung Kinect.

Microsoft begründet dies mit der Fokussierung auf andere Prioritäten. "Die Realität ist, dass die Nutzung der Gesten sehr sehr selten vorkam. Also haben wir das aus dem neuen Xbox-One-System gestrichen", sagt Mike Ybarra.

Richtungsänderung

Ybarra nach halte man sich zwar offen, das Feature später wieder einzuführen, sofern es von vielen Kunden gefordert werde. Doch derzeit stünden andere Funktion auf der To-Do-Liste weiter oben. Dazu gehört beispielsweise die Option, Musik im Hintergrund hören zu können. Auch auf der Liste stehe die Unterstützung von Maus und Tastatur. Damit könne man bereits Eingaben tätigen, allerdings derzeit noch keine Spiele bedienen. Ebenfalls eine Überlegung wert sei, die Xbox One mit einem Windows-Desktop auszustatten. (zw, 12.11.2015)

  • Artikelbild
    foto: stephen brashear/invision for microsoft/ap
Share if you care.