Doping: Putin fordert interne Untersuchung

11. November 2015, 22:58
22 Postings

Ein sportlicher Wettbewerb ist nur interessant, wenn er ehrlich ist", so der russischer Präsident

Sotschi – Russlands Präsident Wladimir Putin hat am Mittwoch als Reaktion auf die massiven Doping-Vorwürfe gegen sein Land eigenständige Ermittlungen gefordert. Außerdem will er bei der Aufklärung mit internationalen Anti-Doping-Behörden zusammenarbeiten.

"Es ist essenziell, dass wir unsere eigene interne Untersuchung durchführen und die offenste – ich möchte betonen – die offenste, professionelle Zusammenarbeit mit internationalen Anti-Doping-Behörden bereitstellen", sagte Putin in Sotschi.

In seiner ersten Stellungnahme zu den massiven Dopingvorwürfen einer Kommission der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) gegen russische Leichtathleten, Funktionäre, Trainer und Anti-Doping-Mitarbeiter betonte Putin, dass er alle zuständigen Stellen zur größtmöglichen Aufmerksamkeit in dieser Sache aufgerufen habe. Russland habe die Pflicht, saubere Athleten zu schützen. "Ein Kampf muss offen sein. Ein sportlicher Wettbewerb ist nur interessant, wenn er ehrlich ist", sagte Putin. Der Staatschef ergänzte, dass im Falle von Fehlern die Betroffenen persönlich Verantwortung übernehmen werden müssen. (APA, 11.11.2015)

Share if you care.