Schäuble: Zentralbanken müssen an Wirkung ihrer Geldpolitik denken

11. November 2015, 21:02
3 Postings

Gefahr von Fehlanreizen in Form von Reformverzicht

Berlin – Deutschlands Finanzminister Wolfgang Schäuble hat die Zentralbanken mit Blick auf deren lockere Geldpolitik gemahnt, deren Folgen für die Reformbereitschaft in den Staaten zu bedenken.

"Ich habe großen Respekt vor der Unabhängigkeit der Zentralbank", sagte Schäuble am Mittwoch in Berlin. "Aber ich sage den Zentralbankern immer wieder, bitte bedenkt, dass auch ihre geldpolitischen Entscheidungen eine Moral-Harzard-Dimension haben". Es bestehe die Gefahr von Fehlanreizen durch eine solche Geldpolitik, und zwar in der Form, dass Staaten deshalb auf notwendige Reformen verzichten könnten.

Entscheidend für Vergemeinschaftungen in manchen Bereichen der EU sei, dass man zunächst vor allem die Leistungskraft der EU-Mitgliedsländer, ihre Wettbewerbskraft einander annähern müsse. Am Ende könnten dann solche Vergemeinschaftungen stehen. "Aber nicht jetzt", unterstrich der Minister mit Blick auf Diskussionen, wie etwa die um Eurobonds oder um eine europäische Arbeitslosenversicherung. (APA/Reuters, 11.11.2015)

Share if you care.