"Nur ein Clown baut 'nen Zaun"

11. November 2015, 20:17
163 Postings

Demo gegen Grenzzaun durch die Grazer Innenstadt

Graz – Rund 150 Menschen sind am Mittwochabend in Graz einen Zaun vor sich hertragend vom Eisernen Tor durch die Herrengasse hinauf zur Burg, dem Sitz des Landeshauptmannes, gezogen. Mit der kurzfristig organisierten Demo forderten die Jungen Grünen die steirische Landesregierung und allen voran Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) auf, den Bau eines Grenzzauns in der Südsteiermark zu verhindern. Am Weg skandierten sie unter anderem "Nur ein Clown baut 'nen Zaun!" und "Grenzen dicht, mit uns nicht!". Im Aufruf zur Demo wurde Schützenhöfer auch zum Rücktritt aufgefordert.

foto: kulac
Herrengasse, Graz.

"Symbol des politischen Scheiterns"

Die steirische Junge Volkspartei (JVP) hatte sich ihrerseits im Vorfeld schützend vor ihren Landeschef gestellt und die Demonstration am 11. November als "schlechten Faschingsscherz" bezeichnet.

foto: kulac
Hofgasse kurz vor der Burg.

"Grenzzäune sind immer ein Symbol des politischen Scheiterns", sagte Viktoria Voraber, eine der Sprecherinnen der Jungen Grünen Steiermark, in ihrer Rede bei der Grazer Burg. Das "unmenschliche Chaos in Spielfeld" bezeichnete sie als "humanitären Skandal, an dem tausende Menschen leiden". Die Demo verlief friedlich und endete ohne Zwischenfälle. (Colette M. Schmidt, 11.11.2015)

Share if you care.