Physiker finden Pi im Wasserstoffatom

12. November 2015, 07:00
21 Postings

Rochester – Für die Zahl Pi gibt es keine exakte Kalkulationsmethode, man kann sich ihr allenfalls annähern. Eine dieser Formeln, 1655 von dem Briten John Wallis entwickelt, beschreibt Pi als das Produkt einer unendlichen Reihe von Brüchen. US-Physiker von der University of Rochester staunten nicht schlecht, als sie nun exakt diese Pi-Formel in einer quantenmechanischen Beschreibung des Wasserstoffatoms wiederfanden.

Abstract
Journal of Mathematical Physics: "Quantum mechanical derivation of the Wallis formula for pi."
(tberg, 12. 11. 2015)

Share if you care.