Fedora wagt den Wechsel auf Wayland

11. November 2015, 13:28
9 Postings

Testweise Umstellung auf die X-Server-Ablöse im Entwicklungszweig der Distribution

Die Marschrichtung ist seit Jahren vorgegeben: Mit Wayland wollen praktisch alle relevanten Linux-Projekte (mit der Ausnahme Ubuntus) das mittlerweile mehr als 30 Jahre alte X-Window-System beerben. Ganz so einfach ist solch ein Umbau an zentraler Stelle natürlich nicht, immerhin sind davon zahlreiche Systeme und Komponenten betroffen. also haben sich die ursprünglich anvisierten Zeitpläne für den Wechsel auf Wayland immer wieder verschoben. Nun scheint es aber ernst zu werden – und einmal mehr nimmt dabei Red Hat eine führende Rolle ein.

Wechsel

Fedora hat in seinem Entwicklungszweig Rawhide den Wechsel auf Wayland vollzogen. Dies verkündet Entwickler Ray Strode in einem Mail an die Entwicklungsliste des Projekts.

Default-Wahl

Konkret bedeutet dies, dass die Default-Session des GNOME-Desktops nun automatisch unter Wayland gestartet wird. Eine Ausnahme wird lediglich für jene Nutzer gemacht, die die proprietären Grafiktreiber von Nvidia benutzen, da diese bisher nicht mit Wayland umgehen können. Eine eigene X.org-Session gibt es im Login-Manager nicht mehr. Wer diese nutzen will, muss Wayland über einen Eintrag in /etc/gdm/custom.conf manuell deaktivieren.

Argumente

Die Nutzer sollten im Optimalfall wenig von dieser Umstellung merken. Immerhin ist die Frage ob Wayland oder X.org benutzt wird "nur" ein technisches Detail, das sich nicht direkt grafisch äußert. Einige der Gründe, warum der Wechsel notwendig ist, hat das GNOME-Projekt in seinem Wiki versammelt.

Fehlersuche

Dass Wayland auch die Default-Lösung im kommenden Fedora 24 sein wird, ist damit übrigens noch nicht gesagt. Eine entsprechende Entscheidung ist erst in einigen Monaten zu erwarten. Bis dahin will man mit dem aktuellen Schritt aber die Zahl der Tester erhöhen, um rechtzeitig die verbliebenen Probleme aufspüren und ausräumen zu können. (apo, 11.11.2015)

  • Im aktuellen Fedora 23 ist Wayland "nur" eine Option, im Entwicklungszweig schon die Default-Wahl.
    screenshot: andreas proschofsky / standard

    Im aktuellen Fedora 23 ist Wayland "nur" eine Option, im Entwicklungszweig schon die Default-Wahl.

Share if you care.